Blog wird eingestellt

Dieser blog wird bis auf weiteres eingestellt. Neuste Infos zum Café Move Ya gibts ab jetzt nur noch auf http://www.akfreiraum.blogsport.de.

Cafe Move Ya & Gender Party

Einführung in die Queer Theory

In den letzten Jahren gewinnen queere Identitäten, queere Positionen und queere Kritik in Wissenschaft, Politik und Alltagsleben zunehmend an Sichtbarkeit und somit auch an Bedeutung. Es gibt queere Punk Bands, queere Café Kollektive, queere Fanzines. Androgyne Typen im Rock mit lackierten Fingernägeln und Glitzerspängchen im Haar tanzen Seite an Seite mit Frauen, die das ganze Gesicht voller Bartstoppeln tragen. „Come queer“-Aufnäher und „I can’t even think straight“-Buttons werben für… Ja, wofür werben sie eigentlich? Was ist queer? Mit dem Vortrag “Queer Theory: Eine kritische Einführung.” möchten wir dieser Frage auf den Grund gehen. Im Anschluss an Vortrag und Diskussion zeigen wir den Film “Venus Boyz” von Gabriel Baur.

Beginn der Party : ca 22 Uhr

Cafe Move Ya Themenmonat

Thema : gender-related topics

Wie *hier* bereits angekündigt, beschäftigt sich der Café-Monat Dezember gleich 2 mal mit gender-related-topics, „have sex, hate sexism“ und ein Einstieg in die Queer-Theory sind das Programm eurer nächsten dates im hipqih-Haus. Danach gehts ab auf die gender-party / all genders – no mackers !

13.10. Themenabend- staatliche Repression

Thema: Vorratsdatenspeicherung, das neue Bayrische Versammlungsgesetz sowie Möglichkeiten der Handyüberwachung
veganes Essen ab 18 Uhr; Vortrag beginnt gegen 19 Uhr [PanoptikOS]

Unter dem Deckmantel des internationalen Terrorismus, steigender Kriminalitätsraten oder auch des Drogenhandels werden Angst und Schreckensszenarien beschworen, die als Legitimation für immer umfangreichere Überwachung- und Kontrollmechanismen dienen sollen. (mehr…)

08.09. Themenabend- Hausbesetzung

Thema: How to squat a house? Tipps & Tricks zur Instandbesetzung;
offen ab 18Uhr, dazu vegane Küche.

„Eine Hausbesetzung ist die Inanspruchnahme von leerstehendem Wohnraum ohne ausdrückliches Einverständnis oder gegen den Willen des Eigentümers oder Berechtigten.“
Hausbesetzung ist seit vielen Jahrzehnten ein Teil linker und sozialkritischer Praxis. Es soll versucht werden theoretische und praktische Aspekte einer Hausbesetzung zu beleuchten. Dabei ist zu beachten, dass es sich bei den meisten der beschriebenen Handlungen um Ordnungswidrigkeiten oder gar Straftaten handelt.[…] Ihr erfahrt eine detailgenaue Dokumentation politischen Aktivismus und „zivilen Ungehorsames“.

Mehr erfahrt ihr Vorort.

im eigenen Sinne.

Wir, der AK-Freiraum, möchte hierdurch Stellung zu den Schmierereien an
den Wänden während des letzten Cafe Move Ya nehmen (11.08.).

Wir distanzieren uns komplett von den sexistischen Sprüchen und
Zeichnungen, die z.B. in Form von Phallussymbolen und sexualisierten
Körperteilen in einem sexistischen Kontext, sowie Tags zum Ausdruck
gebracht wurden.
Außerdem distanzieren wir uns von den Schmierereien der „Ultras Dortmund“,
die u.a. mit Sprüchen wie „DO(rtmund) or DIE“ die Wände beschrieben haben.

Weder jegliche Form von Seximus, noch von (Lokal-) Patriotismus und
Nationalismus entspricht unserem emanzipatorischen Anspruch.

Fight Sexism, Patriotism and Nationalism!
Emancipate yourself!

Café Move Ya im August

11.08.08- Café öffnet ab 18 Uhr. Veranstaltung findet gegen 19 Uhr statt.
Thema: Infoveranstaltung gegen den RassistInnenkongress in Köln

Am 20. September 2008 will die extreme rechte „Bürgerbewegung“ pro Köln einen „Anti-Islam-Kongress“ in Köln veranstalten. Zu diesem Termin sind europäische Parteien und Po­litiker geladen, gemeinsam in rassistischer Manier zu hetzen. Mit dabei sind die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ), der belgische Vlaams Belang, der Front National (FN) aus Frank­reich, Alsace d’abord sowie Die Freiheitlichen (Südtirol).

(mehr…)

…zur Kulturwoche im Hippiehaus

Das Café Move Ya beteiligt sich und reiht sich thematisch ein ins Programm der Kulturwoche, veranstaltet durch das Hippiehaus für das Hippiehaus in Dortmund. So gibt es zum 21.07. veganes Fast Food und ein Vortrag zu den Antinationalen Freiraum Aktionstagen im April diesen Jahres. Der Vortrag schaut rückblickend auf vielerlei energischer Aktionen, die sich thematisch auf linke Freiräume weltweit bezogen haben. Schaut rein, geniesst und unterstützt die Kulturwoche des Hippiehauses vom 18.07. bis zum 25.07. mit eurer Anwesenheit. Das Café findet gegen 18 Uhr statt.

Kulturwoche im Hippiehaus

Café Move Ya im Juli #6

14.07.
Café geöffnet ab 19 Uhr. Der Vortrag findet gegen 20 Uhr statt. Essen und Trinken gibt es Vorort.
Das Thema sollte bereits zum 10.03. stattfinden. Nachdem Nazis das Taranta Babu angegriffen haben, musste diese Veranstaltung leider ausfallen. Hier gibt es nun eine neue Aufbereitung des Themas für euch. Das ganze wie immer im Hippiehaus. Wir freuen uns auf euch…

Anarchistische Strömungen und Utopien

Der Anarchismus hat viele Wurzeln und im laufe der Geschichte kamen viele
“neue” Wurzeln hinzu. Obwohl sich alle AnarchistInnen in zwei Punkten
einig sind, nämlich der Ablehnung jeder Form der Herrschaft des Menschen
über den Menschen UND der Ablehnung jeder Form der Ausbeutung des Menschen
durch den Menschen, gibt es jedoch kaum Einigkeit darüber wie die
bestehende Gesellschaft transformiert werden soll. Praktisch und
philosophische Fragen haben sehr früh dazu geführt das sich verschiedene
anarchistische “Schulen” gebildet haben. Der Vortrag gibt einen kurzen
Überblick über die anarchistischen Strömungen, ihre Utopien und ihre Ideen
zur Transformation der Gesellschaft.

Juni-Move Ya: Antikapitalismus von Rechts – Mythos oder Realität?

Im Juni erwartet euch eine Thematik, die in Dortmund spätestens seit dem 1. Mai 2007, als „freie Kräfte“ und NPD im Schulterschluss unter dem Motto „Gemeinsam gegen Kapitalismus – Heraus zum 1. Mai“ aufmarschierten, öffentliche Wahrnehmung bekam: Ein „Antikapitalismus“ aus neonazistischer Sicht.

(mehr…)





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: